Heute Mittag war ich eingeladen…… zu einer unglaublich guten und mit Liebe zubereiteten Pizza – dazu bunter, kreativ zusammengestellter Salat. Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art, noch verfeinert durch die Anwesenden, die lauten und lustigen Gespräche und eine besonders schöne Tischdekoration….

Es geht nichts über „Selbst-Gemachtes“….  meine Erkenntnis dazu …. 🙂

Ein mit Liebe zubereitetes Essen –

genau auf die Bedürfnisse der Beteiligten zugeschnitten. Gekocht aus sorgfältig ausgesuchten Zutaten, zusammengestellt in den stimmigen Farben – verfeinert mit den genau „passenden“ Gewürzen. Der Prozess des Kochens ist geprägt von einem ständigen Kontakt zur inneren Stimme und zur Speise, die entsteht. Meist gibt es keinen genauen Plan – die aufeinanderfolgenden Momente bestimmen jeweils den nächsten Schritt – erst ganz zum Schluss zeigt sich das Ergebnis in Geschmack, Zusammensetzung, Dekoration und farblicher Gestaltung….. Kochen als Experiment, als Prozess und vor allem als Erlebnis!

Collage aus 4 Bildern, die selbst gemachtes repräsentieren. Pizza kochen, Holz schneiden, Brot, selbst genähtes mit rotem Stoff.

Das selbst gebackene Brot –

das jedes Mal „neue“ Zutaten enthält, so wie es dem Bauchgefühl des Moments entspricht. Brotbacken als mehrdimensionales Erlebnis!

Die selbst gebaute Terrasse aus Holz –

mit sorgfältig ausgewählten Brettern, genau in der Holzart, die im Moment stimmig erscheint. Mit Liebe verlegt und dem Platz angepasst. Ohne einer millimeter getreuen Vorgabe, die im Vorhinein das Ergebnis bestimmt. Dabei ensteht ein „Feld“, das spürbar ist für jeden, der diesen Platz danach nutzt und genießt. Gartengestaltung als sich entwickelnder Prozess!

Das selbst genähte Kleid –

bestehend aus hochwertigen Stoffen und in eine Form gebracht, die genau auf die Besitzerin zugeschnitten ist. Authentisch und mit viel Liebe genäht. Durch eine gemeinsame Gruppenerfahrung noch mit viel Freude verziert. Nähen mehr als ein Hobby – ein bereicherndes Erlebnis für alle Beteiligten und die gemeinsamen Lernschritte als „Sahnehäubchen-Effekt“ gratis dabei! 😉

Kennst du die Freude an „Selbst-Gemachtem“?

Was machst du selbst?

Was ist der besondere Genuss für dich dabei?

Ich freue mich über deinen Kommentar und auf die Ideen, die dadurch IN mir entstehen können für neue Versuche & Erfahrungen! Ich hoffe, IN dir ein wenig Lust auf Selbst-Machen erweckt zu haben… 🙂

Deine Sonntagsfrau Ursula Elisabeth – die heute etwas verspätet eine Sonntags-Geschichte schickt …

Ja – und falls du dein Leben „selbst gestalten“ möchtest, dir die Ideen der Umsetzung fehlen – nimm dir Zeit für unser Sommercamp oder unsere Sommerakademie..